Springe zum Hauptinhalt
Zurück

IVU.suite bei der rms

Mandantenfähige Betriebslenkung für die Rhein-Main Region

Rhein-Main Region, Deutschland

Überblick

Fahrzeuge (RMV) Aktuell ca. 250 an das System angeschlossene Busse bei rund 15 Mandanten (Stand: Dez. 2020)
Beförderungsleistung (RMV) 805 Mio. Fahrgäste/Jahr (Schätzung 2019) auf ca. 14.000 km² Verbundraum
Sparten ÖPNV, Software
Ziele Harmonisierung der IT-Landschaft im RMV, Implementierung eines mandantenfähigen Systems, Koordination der einzelnen Verkehrsunternehmen
Besonderheiten Viele verschiedene Verkehrsunternehmen innerhalb des RMV, Individuelle regionale Anforderungen, rms als Betreiber des von der IVU bereitgestellten Systems
IVU Produkte IVU.fleet, IVU.cockpit, IVU.box, IVU.fare, IVU.ticket, IVU.realtime, IVU.control, IVU.system.monitoring

 

Ausgangssituation

Jährlich bringt die Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH (RMV) 805 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel. Als einer der größten Verkehrs­verbünde in Deutschland koordiniert und organisiert der RMV auf rund 14.000 Quadrat­kilometern rund 160 kleine wie große regionale Verkehrs­unternehmen im Bus- und Bahn­verkehr. Zusätzlich gibt es lokale Aufgaben­träger. Dabei unterstützt die Rhein-Main-Verkehrs­verbund Service­gesellschaft GmbH (rms), eine hundert­prozentige Tochter des RMV, bei der Weiter­entwicklung des digitalen Vertriebs, der Daten­versorgung von Fahrgast­informations­systemen oder der Entwicklung von Softwarelösungen.

Zielsetzung

Um die einzelnen Verkehrs­unternehmen von den administrativen Aufgaben zu entlasten, die mit dem Einsatz komplexer IT-Systeme im betrieblichen Umfeld einhergehen, entschied sich die rms, den Mitgliedern des RMV ein mandanten­fähiges Betriebs­leit­system anzubieten. Die Teilnahme sollte dabei für die Verkehrs­unternehmen und lokalen Aufgaben­träger freiwillig bleiben. 


„Die IT-Harmonisierung im gesamten Verbund ist ein anspruchsvolles Projekt. Die IVU, mit der uns eine langjährige Zusammenarbeit verbindet, war unser erster Umsetzungspartner. Dank der integrierten IVU-Lösung erhalten wir von den einzelnen Unternehmen im RMV nun deutlich bessere Daten – qualitativ wie quantitativ.“
Jörg Puzicha
Geschäftsführer | rms

Bei alledem behalten die lokalen Aufgabenträger den vollen Überblick über das Betriebs­geschehen: So erlaubt IVU.fleet.view eine schnelle und einfache Auswertung aller durchgeführten Fahrten und unterstützt somit im Beschwerde­management. In ihrer Rolle als System­betreiber nutzt die rms IVU.system.monitoring, um auf technische Störungen zeitnah reagieren zu können.

Während die IVU Geräte, Schnittstellen und Mandanten per IVU.xpress schnell und unkompliziert für die jeweiligen Verbund­mitglieder liefert und einrichtet, stellt die rms den reibungslosen Betrieb und den First Level Support sicher.

Ergebnis

Mithilfe der IVU.suite kann die rms den Verkehrsunternehmen im RMV eine zuverlässige und performante Cloud-Plattform für die Abwicklung ihrer betrieblichen Aufgaben anbieten, für die eine Nutzungs­gebühr zu entrichten ist. Der Verbund sowie die einzelnen Mitglieder profitieren insbesondere von der durchgängig hohen Daten­qualität und den betriebs­übergreifend einheitlichen Prozessen. Diese Vorteile überzeugen: Seit der Inbetrieb­nahme steigt die Anzahl der angebundenen Mandanten und Aufgaben­träger kontinuierlich.

Als PDF speichern

Kontaktieren Sie uns
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht


Sie möchten mit einem Kundenberater sprechen, mehr über Einstiegsmöglichkeiten bei uns erfahren oder haben ein anderes Anliegen? Schreiben Sie uns gerne – Ihr Ansprech­partner meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Kontakt aufnehmen


IVU Traffic Technologies AG
Hauptsitz
Bundesallee 88
12161 Berlin, Deutschland

Telefon: +49.30.8 59 06 -0
E-Mail: kontakt@ivu.de

Abonnieren Sie die IVU News

Bleiben Sie auf dem Laufenden – erhalten Sie Neuigkeiten zu unseren Projekten, Kunden und Produkten direkt in Ihren Posteingang.