Springe zum Hauptinhalt
Zurück

IVU.suite bei LAMATA

Moderne Betriebslenkung für Nigeria

Lagos, Nigeria

Übersicht

Mitarbeiter Über 1.000 Fahrer
Fahrzeuge 434
Transportleistung Täglich 180 Tsd. Fahrgäste auf einer Streckenlänge von 35 Kilometern
Sparten Stadtverkehr, BRT
Ziele Integrierter Planungsprozess, Einrichtung eines Fahrplans, Netz- und Fahrplanung zentralisiert durch die Behörde, Umlauf- und Fahrzeugplanung durch die Busbetreiber
Besonderheiten Erstimplementierung, Neuorganisation des öffentlichen Nahverkehrs
IVU-Produkte IVU.plan (IVU.timetable, IVU.run, IVU.duty), IVU.fleet, IVU.cockpit, IVU.box, IVU.realtime, IVU.control

Ausgangssituation

Lagos, die größte Stadt Afrikas, ist eine der am schnellsten wachsenden Städte weltweit. Mit offiziell geschätzten 18 bis 21 Millionen Einwohnern steht der Bereich Transport im Mittel­punkt der politischen und wirtschaft­lichen Interessen dieser Mega­city. Vor der Jahr­tausend­wende war Lagos geprägt von einer permanenten Infra­struktur­überlastung aufgrund der starken Urbanisierung.

2002 gründete die Regierung die Behörde Lagos Metropolitan Area Transport Authority (LAMATA), um alle Verkehrs­programme der Metropol­region zentral zu koordinieren. Diese schuf die Grund­lagen für das LAGOS Bus Rapid Transit (BRT), das am 17. März 2009 eröffnete und seitdem die Stadt auf einer Strecke von 35 Kilometern durchquert und somit den Grund­stein für weitere Entwicklungen des öffentlichen Nah­verkehrs in Lagos bildet.

Zielsetzung

Um den Verkehr in geordnete Bahnen zu lenken und einen effizienten Betrieb des BRT zu ermöglichen, beschloss LAMATA die Ein­führung des ersten ITS (Intelligent Transportation System) für den Bus­betreiber PRIMERO. Dazu suchte LAMATA nach einer zentralen Lösung für die integrierte Planung und Disposition all ihrer Ressourcen. Wichtig war dabei, dass ein regulärer Fahr­plan eingerichtet und mit einem Takt­verkehr realisiert wird. Die Umlauf- und Fahrzeug­planung sowie die Betriebs­lenkung sollten durch die einzelnen Bus­betreiber abgewickelt werden. Die Netz- und Fahrzeug­planung sollte zentralisiert durch LAMATA erfolgen.


"Dank der Erfahrung der IVU mit ähnlichen Märkten verlief die Implementierung der IVU.suite problemlos und sehr effektiv. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und kommende, spannende Projekte mit der IVU."
Dr. Desmond Amiegbebhor
LAMATA

Lösung

Nach einem umfang­reichen Bieter­verfahren beauftragte LAMATA 2016 ein Konsortium um die IVU mit dem süd­afrikanischen IVU-Partner ICT-Works und dem lokalen Partner in Nigeria, OAK Telecoms and Technology Consulting, die integrierten Standard­produkte der IVU.suite zu implementieren. Diese waren zuvor bereits erfolgreich in ähnlichem Umfeld bei BRTs in Metropolen wie Lima und dem kolumbianischen Cali erfolgreich ausgerollt worden. Die IVU war daher durch ihre Projekt­abwicklung und ihr Produkt­portfolio gut für die Aufgabe aufgestellt.

Mit den Planungs­produkten IVU.timetable, IVU.run und IVU.duty konnte das Konsortium einen Fahr­plan und regel­konforme Dienste erstellen. In Zukunft können die Planer von LAMATA und den Bus­betrieben stabile und bedarfs­gerechte Fahr­zeug­umläufe und Dienst­pläne erstellen.

Mithilfe des Flotten­management­systems IVU.fleet baute die Behörde eine neue Leit­stelle auf, um das Verkehrs­geschehen live zu beobachten und im Notfall schnell eingreifen zu können. Zusätzlich installierte das Bieter­konsortium in allen Fahr­zeugen Bord­rechner vom Typ IVU.box.touch mit Fahrerdisplay und dem Betriebs­system IVU.cockpit, das die Fahrer in Echt­zeit informiert. Der Bord­rechner überträgt die Daten zudem in die Leit­stelle und an das Fahr­gast­informations­system IVU.realtime. Hiermit werden alle Echt­zeit­daten an die Anzeiger ausgegeben, die eigens an den Halte­stellen aufgebaut wurden.


OAK Telecom and Technology Consulting
"Wir freuen uns, dass wir als lokaler Partner bei der Implementierung durch das Bieterkonsortium erfolgreich mit internationalen Partnern zusammengearbeitet haben, was uns ermöglicht, die erste ITS-Implementierung in Nigeria und Westafrika erfolgreich zu starten."
Lanre Kuye
OAK Telecom and Technology Consulting

Die Smartphone-App „Lagos BRT“, die auf der IVU.realtime.app beruht, informiert die Fahr­gäste über aktuelle Abfahrts­zeiten und ermöglicht eine individuelle Reise­planung. Als Basis für den Fahr­plan dienen die tatsächlichen Passagier­zahlen, die in dem neu aufge­bauten IT-System zentral erfasst und gespeichert werden.

Ergebnis 

Die IVU.suite ermöglicht es LAMATA nun zum ersten Mal, verschiedene Fahr­plan­varianten zu erstellen. Das System ermöglicht es den Bus­unternehmen, ihre Flotte auf der Grund­lage der Fahrgast­nachfrage­profile, d. h. der morgend­lichen und nachmittäglichen Verkehrs­spitzen, zu optimieren, was zur Steigerung der Gesamt­effizienz des Bus­betriebs beiträgt.

Dank der IVU-Lösung hat LAMATA einen ersten Schritt zur Einführung technischer Lösungen für den Betrieb gemacht. Damit verfügt die Behörde nun über ein leistungs­fähiges System, um den bislang sehr chaotischen Verkehr der Millionen­metropole in geordnete Bahnen zu lenken und die mangelhafte Versorgung mit Massen­transport­mitteln nachhaltig zu verbessern. LAMATA befindet sich auf dem richtigen Weg, den Einwohnern der Metropole künftig einen zuverlässigen, effizienten und günstigen öffentlichen Nah­verkehr zur Verfügung stellen zu können.

Als PDF speichern

Kontaktieren Sie uns
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht


Sie möchten mit einem Kundenberater sprechen, mehr über Einstiegsmöglichkeiten bei uns erfahren oder haben ein anderes Anliegen? Schreiben Sie uns gerne – Ihr Ansprech­partner meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Kontakt aufnehmen


IVU Traffic Technologies AG
Hauptsitz
Bundesallee 88
12161 Berlin, Deutschland

Telefon: +49.30.8 59 06 -0
E-Mail: kontakt@ivu.de

Abonnieren Sie die IVU News

Bleiben Sie auf dem Laufenden – erhalten Sie Neuigkeiten zu unseren Projekten, Kunden und Produkten direkt in Ihren Posteingang.