Springe zum Hauptinhalt
Zurück

IVU.suite bei der Grupo Express del Perù

Fahrgäste informieren und Flotten steuern in Lima

Lima, Peru

Übersicht

Mitarbeiter 600
Fahrzeuge 150
Transportleistung 40 Millionen Fahrgäste pro Jahr
Sparten Stadtverkehr
Ziele Fahrgäste informieren, Flotten managen, Fahrscheine verkaufen, ÖPNV attraktiver machen, im Wettbewerb bestehen
Besonderheiten Starker Wettbewerb unter Verkehrsdienstleistern, extrem dichter Verkehr, lange Linien, kein gedruckter Fahrplan, geringe Zuverlässigkeitsraten bei konkurrierenden Transportangeboten, statische entfernungsbasierte Tarifstruktur
IVU-Produkte IVU.timetable, IVU.run, IVU.duty, IVU.fleet, IVU.cockpit, IVU.box, IVU.realtime

Ausgangssituation

In Perus Hauptstadt Lima leben 11 Millionen Menschen auf fast 2700 km² (das ent­spricht in etwa der Fläche des Saar­lands). Städtische Bus­linien decken große Ent­fernungen ab und können leicht 60 km umfassen. In der Rush Hour verdoppeln bzw. verdreifachen sich die Reise­zeiten in der süd­amerikanischen Metropole.

Stark variierende Fahr­zeiten­profile sind die Folge und eine Heraus­forderung für Flotten­management und Fahr­gast. Hinzu kommt ein starker Wettbewerb zwischen den rund 200 Busanbietern, den so genannten „Micros“, da keine Konzessionen ver­geben und Linien häufig durch mehrere Anbieter über­lappend bedient werden. Um sich in diesem Markt durchzusetzen, müssen Verkehrs­unternehmen, wie die Grupo Express del Perù (GEP), ihren Fahr­gästen besonderen Service bieten.

Zielsetzung

Die GEP setzte sich zum Ziel, durch den Einsatz neuster Technologien ihren Fahr­gästen besseren Service zu bieten und sich damit von ihren Wett­bewerbern abzuheben. Zeit­gemäße Echt­zeit­fahr­gast­information sollte den Fahr­gästen Planungs­sicherheit bei Ankunfts- und Abfahrts­zeiten bringen und damit einen größeren Reise­komfort bieten.

Außerdem sollten die einzusetzenden Systeme die betrieblichen Abläufe be­schleunigen und ver­einfachen. Das galt insbesondere für die Fahr- und Umlauf­planung sowie das Flotten­management.

Darüber hinaus sollte auch ein modernes Ticketing System eingeführt werden, welches in der Lage ist Tarif­strukturen abzubilden, Fahr­geld­einnahmen zu doku­mentieren und sowohl den Verkauf von Papier­fahr­scheinen an Bord, als auch (perspektivisch) den Einsatz von E-Tickets zu ermöglichen.


"Um den Nahverkehr auf Limas Straßen zu revolutionieren setzen wir auf neuste Technologien, die uns nicht nur in der Betriebsführung unterstützen, sondern vor allem auch unseren Fahrgästen besseren Service bieten. Mit der IVU.suite haben wir eine integrierte Lösung gefunden, um unser Ziel zu verwirklichen."
Otto Sarmiento
CEO | Grupo Express del Perù

Ergebnis 

Durch den Einsatz von IVU.run war es möglich mehr als 48 verschieden definierte Fahr­zeiten­profile zu hinterlegen. Auf diese Weise konnte endlich auch das stark schwankende Verkehrs­aufkommen in den Planungen berücksichtigt werden. Dank der von der IVU.ticket.box gelieferten Positions­daten der Fahr­zeuge, hat die Betriebs­zentrale nun jederzeit ein aktuelles Bild des Verkehrs­geschehens.

Die Auswertung der statistischen Daten aus den Bordcomputern bringen außerdem wert­volle Erkennt­nisse zum Fahr­gast­auf­kommen. Strecken­verläufe können damit auf ihre Wirtschaft­lich­keit hin überprüft werden. Die Einführung von IVU.ticket machte die Einnahme von Fahr­geldern transparenter und mit der Einführung eines neuen „Flatrate“-Tarifs, unterstützt vom Hinter­grund­system IVU.fare, erhöhte sich die Gesamt­summe der Einnahmen. Die kosten­freie Echt­zeit­informations-App „bus.altoke“ gewann in kürzester Zeit mehrere 10.000 zufriedene Nutzer und wurde zur „App der Woche“ in Peru gekürt.

Als PDF speichern

Kontaktieren Sie uns
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht


Sie möchten mit einem Kundenberater sprechen, mehr über Einstiegsmöglichkeiten bei uns erfahren oder haben ein anderes Anliegen? Schreiben Sie uns gerne – Ihr Ansprech­partner meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Kontakt aufnehmen


IVU Traffic Technologies AG
Hauptsitz
Bundesallee 88
12161 Berlin, Deutschland

Telefon: +49.30.8 59 06 -0
E-Mail: kontakt@ivu.de

Abonnieren Sie die IVU News

Bleiben Sie auf dem Laufenden – erhalten Sie Neuigkeiten zu unseren Projekten, Kunden und Produkten direkt in Ihren Posteingang.