Effiziente Planung und Disposition mit Standardsoftware

SBB Cargo, die Division Güterverkehr der Schweizerischen Bundesbahnen, erbringt fast ein Viertel der Leistung im schweizweiten Güterverkehr. Extrem volatile Bedingungen (wie kurzfristige Änderungen von Kundenaufträgen oder Trassenverfügbarkeiten, widrige Witterungsbedingungen etc.) stellen die Planung im sehr kostensensitiven Logistikumfeld vor Herausforderungen. SBB Cargo setzte für diese hochkomplexe Aufgabe auf mehrere, unterschiedliche Systeme.

Um die bestehenden heterogenen Systeme abzulösen, entschied sich SBB Cargo für die integrierte Planungs- und Dispositionssoftware IVU.rail. Ausschlaggebend waren der hohe Standardisierungsgrad des Systems sowie die enthaltenen Optimierungskomponenten.
 
Mit der Einführung von IVU.rail kann SBB Cargo in einem vollständig integrierten Prozess Planung und Disposition von Fahrzeugen und Personal sowohl in langfristiger als auch kurzfristiger Perspektive durchführen. SBB Cargo nutzt außerdem die vielfältigen Optimierungswerkzeuge von IVU.rail um Ressourcen optimal auszulasten und die Planung auch kurzfristig an veränderte Transportbedarfe anzupassen. Das integrierte Mitarbeiterportal IVU.crew.mobile erleichtert zudem die Kommunikation zwischen Disponenten und Personal. Papierausdrucke und Aushänge wurden abgelöst, Dienstdetails sind auch im Falle kurzfristiger Änderungen jederzeit aktuell im Browser, beispielsweise eines Tablets, abrufbar.

Ziele

  • Heterogene Systemlandschaft durch integriertes Standardsystem ablösen
  • IT Betriebskosten senken
  • Prozesse vereinfachen und standardisieren
  • Ressourcenplanung und -disposition automatisieren und optimieren

Besonderheiten

  • Extrem volatile Planungsbedingungen