Netz- und Fahrplandaten: übersichtlich und versionierbar

Von der langfristigen Jahresplanung bis hin zur kurzfristigen Änderung: IVU.rail unterstützt alle Stufen der Planung. Das Modul „Netzplanung“ bildet sämtliche Strecken und Fußwege zwischen den Netzpunkten (Bahnhöfe, Haltepunkte, Abstellanlagen, Betriebswerke, Personalmeldestellen etc.) in beliebiger Detaillierung ab. Infrastrukturdaten können über die integrierte Schnittstelle im railML-Standardformat aus allen gängigen Trassenplanungssystemen übernommen und bei Bedarf nachbearbeitet werden. Dank der vollständigen Versionierbarkeit der Planungsdaten, lassen sich z.B. auch zukünftige Infrastrukturzustände schon frühzeitig in der Planung berücksichtigen.

Abstrakte Planungstage bzw. Planungstagfolgen können parallel zu konkreten Kalendertagen und Kalendertagfolgen gebildet werden. Auf diese Weise lassen sich häufig wiederkehrende Planungen schnell und in nur einem Schritt erstellen, und einzeln auftretende Änderungen an konkreten Kalendertagen rechtzeitig einplanen.

Darüber hinaus ermöglicht IVU.rail die gleichzeitige Planung in mehreren Ebenen. Der Planer ist in der Lage sowohl makroskopisch (netzpunktgenau) und mikroskopisch (gleisgenau) zu arbeiten. In der Personaldisposition kann den Mitarbeitern so bereits in einem frühen Planungszustand ein grober Schichtrahmen zugesagt werden, gleichzeitig lassen sich auch kurzfristig geäußerte Dienstwünsche reibungslos in die Planung miteinbeziehen.


Netzplanung mit IVU.rail.plan:

  • Integrierte Pflege von Netz- und Fahrplandaten
  • Unterstützt das railML-Standardformat
  • Netzdaten werden aus Trassenplanungssystemen übernommen
  • Die Überarbeitung der Daten in IVU.rail ist jederzeit möglich