• Planung und Disposition von 130 Fahrzeugen im Regionalverkehr

  • Herausforderung: Konfliktvermeidung bei enger Taktung im Kopfbahnhof Helsinki als Dreh- und Angelpunkt des Fahrplanes

  • Frühzeitiges Erkennen von Verspätungen durch Integration von Ist-Daten 
     
  • Nutzung von Alternativplänen für Abweichungen vom Regelbetrieb (z.B. kurzfristiger starker Schneefall)