Integrierte Planung und Disposition in der Cloud

Mit 8.000 Zügen pro Tag und rund 14.000 Mitarbeitern ist die italienische Staatsbahn Trenitalia eines der größten Eisenbahnunternehmen Europas. Trenitalia bietet landesweit Regional- und Fernverkehr sowie internationale Verbindungen an. Ihre Fahrzeuge und Personale plante und disponierte Trenitalia bis 2009 noch dezentral für jede einzelne Sparte. Der zunehmende Wettbewerb im Schienenverkehr erhöhte den Druck für Trenitalia, die internen Prozesse und den Einsatz von Fahrern und Fahrzeugen effizienter zu gestalten.

Nach einer europaweiten Ausschreibung entschied sich Trenitalia für IVU.rail. Die Standardlösung der IVU überzeugte mit ihren leistungsfähigen Optimierungskomponenten und der zentralen Datenhaltung, die alle Daten für Fahrzeuge und Personal in einer einzigen Datenbank zusammenführt. Neben der schieren Datenmenge von 14.000 Mitarbeitern – darunter Lokführer, Zugbegleiter und anderes mobiles Personal – verarbeitet IVU.rail auch spezifische Details problemlos: Baureihenkenntnisse und Streckenqualifikationen oder spezielle Dienstformen wie die Besetzung einer Lok mit zwei Fahrern, Übernachtungsdienste oder lange Mitfahrten während der Dienstzeit. 

Die IVU hostet die komplette Produktionsumgebung in der IVU.cloud mit einer garantierten Verfügbarkeit von 99,98 Prozent. Die skalierbare Hosting-Umgebung erlaubt es den Planern von Trenitalia, bei rechenintensiven Optimierungen flexibel mehr Leistung abzurufen.

Ziele

  • Effizienzsteigerung beim Fahrzeug- und Personaleinsatz
  • Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Kostensenkung durch hohen Automatisierungsgrad

Besonderheiten

  • Optimierung des Personal- und Fahrzeugeinsatzes
  • Hosting durch IVU im Software-as-a-Service-Modell