Umläufe optimal abdecken, Kosten senken

Die Dienstplanoptimierung von IVU.rail beruht auf ausgereiften mathematischen Algorithmen. Das Ergebnis: Um mehrere Prozent effizientere Dienstpläne als bei einer rein manuellen Planung. Direkt in die Dienstbearbeitung integriert, sorgt die automatische Verplanung dafür, dass alle Fahrzeugumläufe und anfallenden Tätigkeiten optimal abgedeckt werden. IVU.rail verplant dabei die Dienstmasse je nach Bedarf komplett oder nur teilweise, wobei es bereits vorhandene Dienste entsprechend der Vorgaben anpasst. Eine spezielle Anpassungsoptimierung hilft darüber hinaus dabei, unterjährige Fahrplanänderungen mit minimalen Änderungen in bestehende Dienstpläne zu übertragen.

Planer können jederzeit flexibel festlegen, welche harten und weichen Besetzungsvorgaben für eine Optimierung gelten sollen. Es ist auch problemlos möglich, auf Basis unterschiedlicher Parameter mehrere Varianten eines Dienstplans zu berechnen. Auf diese Weise lassen sich schnell und einfach Potenziale für Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen ermitteln. Darüber hinaus können „What if“-Szenarien dabei helfen, die Folgen von Änderungen der Regelwerke abzuschätzen. Zudem bieten sie eine verlässliche Grundlage für Angebote und strategische Entscheidungen.


Die Dienstplanoptimierung von IVU.rail:

  • Optimierung der gesamten Dienstmasse oder einzelner Teile
  • Spezielle Anpassungsoptimierung reduziert Aufwand bei Fahrplanänderungen
  • „What-if“-Szenarien für optimale Ergebnisse und leichtere Angebotserstellung
  • Statistiken vereinfachen Bewertung einer Dienstplanversion
  • Berücksichtigung harter und weicher Vorgaben
  • Direkte Integration in die Dienstbearbeitung für schnellen Zugriff
  • Entwickelt in Zusammenarbeit mit Löbel, Borndörfer und Weider GbR (LBW) – eine Ausgründung des Konrad-Zuse-Zentrums Berlin (ZIB)