Springe zum Hauptinhalt
Zurück

Ungarische Staatsbahn MÁV-START erweitert den Einsatz von IVU.rail

Integrierte Planung und Disposition von mehr als 9.000 Mitarbeitern

Berlin/Budapest, 7. November 2017 | Die Personen­verkehrs­tochter der ungarischen Staatsbahn, MÁV-START Zrt., verlängert ihren Vertrag mit der Berliner IVU Traffic Technologies. Bereits seit 2008 nutzt das Bahn­unternehmen die Standard­software IVU.rail für die Planung und Disposition von Fahrzeugen und Personal. Erst im vergangenen Jahr war das System erweitert worden.

Als größte Tochter der MÁV betreibt MÁV-START mit rund 1.000 Zügen und 3.000 Lokführern den Großteil des schienen­gebundenen Personen­verkehrs in Ungarn. Für deren Planung und Disposition nutzt das Unternehmen die integrierte Standard­software IVU.rail. MÁV-START verlängerte den Vertrag mit der IVU nun um weitere zwei Jahre bis einschließlich September 2019. Seit vergangenem Jahr plant und disponiert das Unternehmen zudem zusätzliche 6.000 Mitarbeiter mit der IVU-Lösung, darunter 3.000 Zugbegleiter sowie 3.000 stationäre Angestellte wie Kassierer und Sicherheits­inspektoren. 

„IVU.rail hat hat seine Leistungs­fähigkeit in den vergangenen Jahren gezeigt. Wir konnten damit sowohl die zentrale als auch die dezentrale Einsatzplanung von Fahrzeugen und Personal des gesamten Unternehmens bewältigen“, sagt Imre Rácz, Leiter Operation Support bei MÁV-START. „Jetzt können wir die Disposition für alle Mitarbeiter in einem System durchführen, das vereinfacht die Planungs­arbeit enorm. Wir gewinnen dadurch Flexibilität und erhalten mehr Dispositions­möglichkeiten im Betrieb.“

Das intelligente Vorschlags­wesen von IVU.rail unterstützt die Planer von MÁV-START dabei, stabile und bedarfs­gerechte Dienstpläne und Wochen­schemen zu erstellen. Das System berücksichtigt die für die jeweilige Personal­gruppe geltenden gesetzlichen und betrieblichen Regeln und notwendigen Qualifikationen. Das mobile Mitarbeiter­portal IVU.pad.employee gibt den Mitarbeitern künftig zudem direkten Kontakt zur Disposition. Sie können damit Dienste und aktuelle Informationen online einsehen und beispiels­weise Urlaubs­wünsche einreichen.

„Wir sind sehr glücklich über die lange und enge Zusammen­arbeit mit MÁV-START und freuen uns daher sehr über die Vertrags­verlängerung“, sagt André Shooman, zuständiger Bereichs­leiter bei IVU Traffic Technologies. „Mit IVU.rail erfüllen wir den Wunsch von Bahn­unternehmen nach einem zentralen System für ihre gesamte Ressourcen­planung – und die Erweiterung des Systems bei MÁV-START auf stationäre Personale unterstreicht deutlich, wie flexibel unsere Standard­lösung dabei ist.“

 

 

IVU Traffic Technologies sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 700 Ingenieuren für einen effizienten und umweltfreundlichen Öffentlichen Verkehr. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite bilden alle Prozesse von Bus- und Bahnunternehmen ab: von der Planung und Disposition über die Betriebssteuerung, das Ticketing und die Fahrgastinformation bis hin zur Abrechnung von Verkehrsverträgen. In enger Partnerschaft mit unseren Kunden führen wir anspruchsvolle IT-Projekte zum Erfolg und sorgen so für zuverlässige Mobilität in den Metropolen der Welt.
IVU. SYSTEME FÜR LEBENDIGE STÄDTE.

Pressekontakt
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie haben Fragen zur IVU oder unseren Pressemitteilungen, benötigen ein Pressebild oder möchten sich in den Presseverteiler eintragen lassen? Schreiben Sie uns gerne, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Kontakt

Abonnieren Sie die IVU News

Bleiben Sie auf dem Laufenden – erhalten Sie Neuigkeiten zu unseren Projekten, Kunden und Produkten direkt in Ihren Posteingang.