Springe zum Hauptinhalt
Zurück

Mandantensystem für die rms GmbH

IT-Landschaft im RMV standardisieren: rms GmbH nimmt Gesamtsystem der IVU in Betrieb

Berlin/Frankfurt a.M./Hofheim a.T., 26. Juni 2018 – Ein einheitlicher Daten­fluss und damit eine Vereinheit­lichung der Fahrgast­informationen in einem Verkehrs­verbund mit über 160 Verkehrs­unternehmen: Um das zu verwirklichen, nimmt die Rhein-Main-Verkehrsverbund Service­gesellschaft (rms) nun ein zentrales Mandanten­system der IVU Traffic Technologies in Betrieb. Dies schafft die Basis für eine Harmoni­sierung der IT-Landschaft im Rhein-Main-Verkehrs­verbund (RMV). Für den Fahrgast bringt das zum Beispiel eine schnellere, zuverlässigere und vor allem flächen­­deckendere Echtzeit­auskunft.

Der RMV ist einer der größten Verkehrs­verbünde Deutsch­lands, mit einem Verkehrs­­gebiet von 14.000 Quadratkilometern und rund 750 Millionen Fahr­gästen jährlich. Neben 64 Regional- und S-Bahn­linien zählt der Verbund rund 1.000 Buslinien, die überwiegend von kleinen und mittleren Verkehrs­­unternehmen betrieben werden. Diese bringen ihre eigenen IT-Systeme mit – mit der Folge, dass es in der Verbund­­landschaft bislang oftmals keine einheit­lichen IT-Prozesse, Strukturen und Techniken gibt. Um das zu ändern, hat der RMV im Rahmen seiner Digitalisierungs­­strategie gemeinsam mit seiner Tochter rms GmbH eine Initiative für mehr Standardisierung gestartet. Ziel ist es, die Nutzung von Bus und Bahn noch einfacher zu machen und durch individualisierte und neue Services neue Kunden­gruppen zu erschließen.

„Die Inbetrieb­nahme des IVU-Systems ist ein weiterer Meilenstein in der verbund­weiten IT-Harmonisierung“, erläutert RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat. „Wir stellen den Verkehrs­unternehmen ein System bereit, das sie entlastet und eine hohe Stabilität und Zuverlässigkeit bietet.“ Um die Unternehmen auch nach der Implemen­tierung optimal zu unterstützen, übernimmt die rms auch den Nutzer­support. Die IVU verantwortet neben der Bereitstellung des Systems auch dessen Betrieb, einschließ­lich Hosting und Second-Level-Support.

„Die IT-Harmonisierung ist ein anspruchsvolles Projekt“, erklärt rms-Geschäftsführer Jörg Puzicha. „Die IVU, mit der uns eine langjährige Zusammen­arbeit verbindet, ist unser erster Umsetzungs­partner. Dank der integrierten IVU-Lösung erhalten wir künftig von den einzelnen Unternehmen im RMV deutlich bessere Daten – qualitativ wie quantitativ.“ 

„Diese Daten ermöglichen umfassende Analysen“, so RMV-Chef Knut Ringat, „so dass wir unser Angebot noch exakter auf die Bedürfnisse unserer Fahrgäste zuschneiden können. Ein weiterer Vorteil für unsere Kunden: Die Fahrplan- und Live-Auskünfte werden noch schneller und zuverlässiger.“

Zum Einsatz kommen die Standard­produkte der IVU.suite: IVU.fleet für Flotten­management und Disposition, IVU.realtime für die Übertragung von Echtzeit­informationen, IVU.control für die Statistik sowie IVU.fare und IVU.ticket für das Fahrgeld­management und den Fahrschein­verkauf. Zukünftige Themen wie Produkt- und Kontroll­module (PKM) werden ebenfalls zeitnah zentral für die Mandanten der rms IVU.suite zur Verfügung stehen. Insgesamt kann die IVU-Lösung mehrere hundert Mandanten anbinden, deren Daten verarbeiten und in die RMV-Datendreh­scheibe einspeisen.

„Die IVU steht für Standardisierung. Deshalb freuen wir uns sehr, die rms dabei zu unterstützen, die IT-Landschaft des RMV verbundweit zu harmonisieren“, sagt Andreas Hellwig, zuständiger Geschäfts­bereichs­leiter der IVU Traffic Technologies. „Unsere Standard­lösung fügt sich problemlos in jede Umgebung ein und ist durch das externe Hosting leicht skalierbar – damit kann die rms flexibel auf veränderte Anforderungen reagieren.“

 

 

IVU Traffic Technologies sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 700 Ingenieuren für einen effizienten und umweltfreundlichen Öffentlichen Verkehr. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite bilden alle Prozesse von Bus- und Bahnunternehmen ab: von der Planung und Disposition über die Betriebssteuerung, das Ticketing und die Fahrgastinformation bis hin zur Abrechnung von Verkehrsverträgen. In enger Partnerschaft mit unseren Kunden führen wir anspruchsvolle IT-Projekte zum Erfolg und sorgen so für zuverlässige Mobilität in den Metropolen der Welt.
IVU. SYSTEME FÜR LEBENDIGE STÄDTE.

 

Die rms GmbH ist Ansprech­partnerin für alle Themen im kunden­orientierten ÖPV. Seit 1997 hat die rms GmbH über 3.000 Projekte in den Bereichen Planung, Beratung und Service erfolgreich abgeschlossen. Heute betreuen über 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Frankfurt und Berlin aus die Mandanten in ganz Deutschland.

Pressekontakt
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie haben Fragen zur IVU oder unseren Pressemitteilungen, benötigen ein Pressebild oder möchten sich in den Presseverteiler eintragen lassen? Schreiben Sie uns gerne, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Kontakt

Abonnieren Sie die IVU News

Bleiben Sie auf dem Laufenden – erhalten Sie Neuigkeiten zu unseren Projekten, Kunden und Produkten direkt in Ihren Posteingang.