Springe zum Hauptinhalt
Zurück

IVU: Integrierte Ressourcenplanung für Abellio

Testbetrieb im Saale-Thüringen-Südharz-Netz startet

Berlin, 18. August 2015 | Wenn die Abellio Rail Mittel­deutsch­land GmbH im De­zem­ber 2015 das Saale-Thüringen-Südharz-Netz (STS) übernimmt, ist für einen opti­ma­len Einsatz von Fahr­zeugen und Personal gesorgt. Bereits jetzt beginnt das private Bahn­unternehmen mit der Planung und Disposition seiner Ressourcen. Die Software dafür stammt von der Berliner IVU Traffic Technologies AG.

Die Vorbereitungen laufen auf Hoch­touren: Ab dem 13. Dezember 2015 betreibt Abellio zehn Linien mit einer Gesamt­länge von 575 km zwischen den Bundes­ländern Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen, Nieder­sachsen und Hessen. Insgesamt 35 neue Züge und 350 Mitarbeiter stellen dann sicher, dass die jährlich rund 8,5 Millionen Reisenden pünktlich und komfortabel an ihr Ziel kommen. Um Fahrzeuge, Fahrer und Zugbegleiter sowie die Mitarbeiter in den Kunden­zentren und Werkstätten effizient einzusetzen, verwendet Abellio die integrierte Standard­lösung IVU.rail, die speziell auf die Anfor­derungen von Bahn­unternehmen zugeschnitten ist.

Nach dem Projekt­beginn im Juni 2014 stellte die IVU innerhalb weniger Wochen das komplette System zur Verfügung. Bereits im April 2015 hat Abellio mit der Umlauf-, Dienst- und Turnusplanung für das Fahr­plan­jahr 2016 begonnen. Seit Juli ist auch das Dispositionsmodul von IVU.rail in produktiver Verwendung. Das System unterstützt Planer und Disponenten mit zahlreichen Automa­tisierungs­funktionen und flexiblen Regel­werken bei der Ressourcen­planung. Für eine komfortable papierlose Kommu­ni­ka­tion sorgt ein mobiles Mitarbeiter­portal. Fahrer und Zug­be­gleiter können damit künftig ihren Dienst­antritt online melden und während des Dienstes durchgeführte Tätig­keiten quittieren. Tätig­keiten lassen sich so schneller im System erfassen und zentral dokumentieren.

Dirk Ballerstein, Geschäfts­führer von Abellio Rail Mittel­deutsch­land: „Insbe­sondere der hohe Integrations­grad der Module sowie die Produkt­reife haben uns von IVU.rail überzeugt. Damit sind wir optimal für den Betriebs­start im STS-Netz gerüstet und auf potenzielle Erwei­terungen in der Zukunft vorbereitet.“ Perry Prust, zuständiges Mitglied der IVU-Geschäfts­leitung betont: „Wir freuen uns, mit Abellio Rail Mittel­deutsch­land einen wichtigen Kunden mit einer starken Position auf dem deutschen Bahn­markt gewonnen zu haben. Das unterstreicht die Qualität unseres Systems und unsere anerkannte Expertise als führender Anbieter für integrierte IT-Systeme.“

Die Abellio Rail Mittel­deutsch­land GmbH gehört zur deutschen Abellio GmbH, die mit hohen Ansprüchen an Innovation und Qualität auf dem deutschen Markt antritt. Das Unter­nehmen mit Sitz in Berlin betreibt bundesweit Bahnnetze, so bereits seit 2007 in Nordrhein-Westfalen mit derzeit jährlich rund 12 Mio. Fahrgästen auf 5,6 Mio. Zug­kilo­metern. In den kommenden Jahren kommen weitere Leistungen hinzu, darunter ab 2018 Teile des Rhein-Ruhr-Express (RRX).

 

 

IVU Traffic Technologies sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 700 Ingenieuren für einen effizienten und umweltfreundlichen Öffentlichen Verkehr. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite bilden alle Prozesse von Bus- und Bahnunternehmen ab: von der Planung und Disposition über die Betriebssteuerung, das Ticketing und die Fahrgastinformation bis hin zur Abrechnung von Verkehrsverträgen. In enger Partnerschaft mit unseren Kunden führen wir anspruchsvolle IT-Projekte zum Erfolg und sorgen so für zuverlässige Mobilität in den Metropolen der Welt.
IVU. SYSTEME FÜR LEBENDIGE STÄDTE.

Pressekontakt
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie haben Fragen zur IVU oder unseren Pressemitteilungen, benötigen ein Pressebild oder möchten sich in den Presseverteiler eintragen lassen? Schreiben Sie uns gerne, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Kontakt

Abonnieren Sie die IVU News

Bleiben Sie auf dem Laufenden – erhalten Sie Neuigkeiten zu unseren Projekten, Kunden und Produkten direkt in Ihren Posteingang.