Springe zum Hauptinhalt
Zurück

IVU: Echtzeitdaten für Rotterdamer Metro

RET implementiert Komplettlösung der IVU für Echtzeitinformationen im Fahrzeug

Berlin/Rotterdam, 5. September 2017 | Seit kurzem erhalten die Fahr­gäste der Rotter­damer Metro in 81 Zügen aktuelle Infor­mationen zu Ankunfts­zeit und Anschlüssen am nächsten Halt. Eine Komplett­lösung der IVU Traffic Technologies übernimmt die gesamte Verwaltung und Verar­beitung der Echtzeit­daten bis zur Dar­stellung auf den Informations­displays.

Die Metro Rotter­dam ist das älteste U-Bahn-System der Niederlande. Mehr als 300.000 Menschen sind täglich auf den fünf Linien unterwegs, die die Stadt mit dem Umland verbinden. Insgesamt 165 U-Bahnen betreibt die Verkehrs­gesellschaft RET (Rotterdam­se Elektrische Tram), um einen regel­mäßigen Verkehr sicher­zustellen. Rund die Hälfte davon – 81 Fahrzeuge der Bau­reihen MG2/1 und SG2/1 aus den Jahren 1998 bis 2002 – erhielten nun ein modernes Fahrgastinformations­system ausgerüstet. Die IVU liefert hierfür eine Komplett­lösung aus Daten­management, Fahrer­displays und Content Manage­ment.

„Der Auftrag von RET ist ein wichtiger Meilenstein für uns“, sagt Wim Dujardin, Projekt­leiter bei IVU Traffic Technologies. „Unser System für Echtzeit­information in Fahr­zeu­gen kommt damit erstmals vollständig im reinen Bahn­betrieb zum Einsatz.“ Hakan Zor, Manager Flotten­management bei RET ergänzt: „Vor allem die lang­jährige Erfahrung der IVU hat uns überzeugt. Von Vorteil war dabei auch, dass sie in der Lage war, eine integrierte Lösung zu liefern.“

Die zentrale Daten­bank IVU.fleet.data verwaltet alle Netz-, Fahrplan- und Umlauf­daten von RET. Anhand der aktuellen Echtzeit­daten berechnet das Hintergrund­system der IVU die Abwei­chungen und gibt sie an die Züge weiter, wo sie auf Fahr­gast­in­for­ma­tions­dis­plays ausgegeben werden. Deren Ober­fläche stammt ebenfalls von der IVU. Sie zeigt neben den nächsten Halten und der voraus­sichtlichen Ankunfts­zeit auch bestehende Umsteige­möglichkeiten, Störungs­meldungen und Wer­be­einblen­dun­gen an.

Darüber hinaus installierte die IVU in den Führer­ständen aller Fahrzeuge Panels der neuesten IVU.box-Generation. Auf den 12"-Touch-Screens läuft das Betriebs­system IVU.cockpit, das die Fahrer mit allen wichtigen Infor­mationen zur Fahrplan­lage versorgt. Die Software steuert zudem die gesamte Fahrgast­information in den Zügen, einschließlich der Displays und Sprachausgaben. Die Fahrzeug­kommunikation erfolgt dabei nach dem neuesten VDV-Standard IBIS-IP, für dessen Einsatz die IVU 2015 mit dem „itcs Innovations-Award“ ausgezeichnet wurde.

 

 

IVU Traffic Technologies sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 700 Ingenieu­rinnen und Ingenieu­ren für einen ef­fi­zien­ten und umwelt­freundlichen Öffent­lichen Verkehr. Die integrierten Standard­produkte der IVU.suite bilden alle Prozesse von Bus- und Bahn­unter­nehmen ab: von der Planung und Disposition über die Betriebs­steuerung, das Ticketing und die Fahrgast­information bis hin zur Abrechnung von Verkehrs­verträgen. In enger Partnerschaft mit unseren Kunden führen wir anspruchsvolle IT-Projekte zum Erfolg und sorgen so für zuverlässige Mobilität in den Metropolen der Welt.
IVU. SYSTEME FÜR LEBENDIGE STÄDTE.

Pressekontakt
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie haben Fragen zur IVU oder unseren Pressemitteilungen, benötigen ein Pressebild oder möchten sich in den Presseverteiler eintragen lassen? Schreiben Sie uns gerne, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Kontakt

Abonnieren Sie die IVU News

Bleiben Sie auf dem Laufenden – erhalten Sie Neuigkeiten zu unseren Projekten, Kunden und Produkten direkt in Ihren Posteingang.