Springe zum Hauptinhalt
Zurück

De Lijn informiert Fahrgäste mit IVU.suite

Inbetriebnahme von über 450 Haltestellenanzeigern

Berlin/Mechelen, 29. September 2020 | Aktuelle Informationen an fast 60 Bus­bahn­höfen mit mehr als 450 Anzeigern: Mithilfe der Produkte der IVU.suite von IVU Traffic Technologies modernisierte die belgische Verkehrs­gesellschaft De Lijn vor kurzem die Fahrgast­­information an den wichtigsten Verkehrs­knoten­punkten des Landes.

Mit über 3.200 Bussen und rund 400 Straßen­bahnen betreibt De Lijn den öffentlichen Nahverkehr in den flämischen Provinzen Belgiens. Über 500 Millionen Fahrgäste nehmen jedes Jahr das Angebot des Unternehmens wahr, das über 900 Bus- und Straßenbahn­linien umfasst – darunter auch die berühmte Kusttram, mit 68 Kilometern entlang der flämischen Küste die längste Straßenbahn­linie der Welt.

Für die Modernisierung der Fahrgast­information lieferte die IVU ihre Haltestellen­rechnersoftware IVU.realtime.stop, die an jedem Busbahnhof die Anzeiger mit aktuellen Daten versorgt. Das System erlaubt dabei, wie in Belgien vielerorts üblich, eine zweisprachige Ausgabe ebenso wie eine automatische Farbcodierung der Linien­anzeige auf TFT-Displays. Auch die Audioausgabe ist für die Anforderungen großer Umsteige­haltestellen ausgelegt: Sie kann bis zu 16 Haltepunkte gleichzeitig mit automatischen Text-to-Speech-Ansagen versorgen.

„Aufgrund der Größe der Busbahnhöfe, aber auch der spezifisch belgischen Bedingungen, war die Modernisierung der Fahrgast­information besonders anspruchsvoll. Die Leistungs­­fähigkeit der IVU-Software hat uns überzeugt“, sagt Yvan Strubbe von De Lijn. „Mit der IVU-Lösung haben wir nun ein zentrales System für die gesamte Daten­übermittlung für Leitstelle und Fahrgast­information in einem.“

Grundlage ist ein Gesamt­system für alle Betriebs­regionen von De Lijn zur Daten­ermittlung und -weiterleitung auf Basis des Leitstellen­systems IVU.fleet, das für einen durchgängigen Datenfluss vom Fahrzeug zur Leitstelle sorgt. Damit wissen die Disponenten stets, wo sich jedes der rund 3.200 Fahrzeuge befindet, die parallel unterwegs sind. Direkt daran angebunden überträgt die Hintergrund­software IVU.realtime alle Abfahrts­informationen minutengenau an die Anzeiger sowie an Webseiten und Apps.

„De Lijn ist ein wichtiger Referenz­kunde für uns, mit dem uns seit 2015 eine sehr gute und enge Zusammenarbeit verbindet“, sagt Bastian Dittbrenner, zuständiger Geschäfts­bereichs­leiter von IVU Traffic Technologies. „Wir freuen uns daher sehr, nun auch die Haltestellen­anzeiger direkt in der IVU.suite anzusteuern und damit eine optimale Daten­versorgung gewährleisten zu können.“

 

 

IVU Traffic Technologies sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 700 Ingenieuren für einen effizienten und umweltfreundlichen Öffentlichen Verkehr. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite bilden alle Prozesse von Bus- und Bahnunternehmen ab: von der Planung und Disposition über die Betriebssteuerung, das Ticketing und die Fahrgastinformation bis hin zur Abrechnung von Verkehrsverträgen. In enger Partnerschaft mit unseren Kunden führen wir anspruchsvolle IT-Projekte zum Erfolg und sorgen so für zuverlässige Mobilität in den Metropolen der Welt.
IVU. SYSTEME FÜR LEBENDIGE STÄDTE.

Pressekontakt
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie haben Fragen zur IVU oder unseren Pressemitteilungen, benötigen ein Pressebild oder möchten sich in den Presseverteiler eintragen lassen? Schreiben Sie uns gerne, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Kontakt

Abonnieren Sie die IVU News

Bleiben Sie auf dem Laufenden – erhalten Sie Neuigkeiten zu unseren Projekten, Kunden und Produkten direkt in Ihren Posteingang.