Effizient, fair, stabil und regelkonform

Die Automatische Personaldisposition (APD) optimiert Dienstpläne und beschleunigt damit die Planung und Disposition. Optimierungsziele lassen sich frei konfigurieren und gegeneinander gewichten: Disponenten können so etwa bestimmen, in welchem Verhältnis Regelkonformität, Wirtschaftlichkeit, Betriebsstabilität und mitarbeiterfreundliche Dienstplangestaltung stehen sollen. Dabei ist es möglich, zahlreiche Mitarbeiterattribute wie individuelle Einschränkungen, Vorlieben, Wünsche und Teilverplanungen zu berücksichtigen. Außerdem können auch Dienstreihenfolgen ohne konkreten Mitarbeiterbezug optimiert werden, zum Beispiel für „What if“-Szenarien.

Mittels komplexer Algorithmen optimiert die APD Dienstreihenfolgen auf Basis sämtlicher nutzerdefinierter Vorgaben, ergänzt bei Bedarf freie Tage und Bereitschaftstage und teilt sie automatisch einzelnen Mitarbeitern zu. Sie berücksichtigt Zulässigkeitsregeln wie tarifliche Vorgaben und gesetzliche Bestimmungen ebenso wie individuelle Qualifikationen, Abwesenheiten oder Dienstwünsche von Mitarbeitern. Während eines Optimierungsdurchlaufs haben Disponenten jederzeit die Möglichkeit, sich die aktuell beste Lösung anzusehen, ohne den Prozess zu unterbrechen. Dabei können sie selbst entscheiden, welches Optimierungsergebnis sie verwenden wollen. Das Ergebnis: optimale Dienstpläne.

Die Automatische Personaldisposition von IVU.rail:

  • Optimale Dienstpläne dank komplexer mathematischer Algorithmen
  • Optimierungsziele frei konfigurieren und gewichten
  • Berücksichtigung von Regelwerken, Qualifikationen und Mitarbeiterwünschen
  • Automatische Dienstzuteilung zu Personalen erleichtert Disposition
  • Jederzeit die aktuell beste Lösung einsehen