Hosting der IT-Systeme für den öffentlichen Verkehr

Die IVU.cloud macht die bewährten IVU-Lösungen als „Software as a Service“ (SaaS) verfügbar. Verkehrsunternehmen sparen dadurch Kosten: Anschaffung, Betrieb und Wartung komplexer Serversysteme entfallen, wenn die IVU das Hosting übernimmt.

Dabei steht die IVU.cloud den lokal installierten Varianten von IVU.suite und IVU.rail im Hinblick auf Performanz, Verfügbarkeit und Datensicherheit in nichts nach. Im Gegenteil: Flexibilität und Sicherheit steigen. Wenn die Aufgaben plötzlich größer werden, z.B. beim Fahrplanwechsel oder dem Zugewinn neuer Strecken oder Linien, wächst die IVU.cloud schnell und unkompliziert mit den Anforderungen. Ein weiterer Vorteil: der Aufwand die Programme zu implementieren sinkt, das System kann rasch produktiv genutzt werden. Denn beim Hosting durch die IVU kümmern sich diejenigen um Ihre Software, die sie am besten kennen.

Für die Nutzer ändert sich mit der Auslagerung des Serverbetriebs nichts. Per Remote Desktop greifen sie über eine sichere Verbindung auf das hochverfügbare System zu, wo sie wie gewohnt mit der bekannten Oberfläche arbeiten. Über die Netzwerkanbindung und Schnittstellen zu Umsystemen fügt sich die IVU.cloud problemlos in die bestehende IT-Landschaft ein.

Die IVU.cloud schont Ressourcen, damit Verkehrsunternehmen sich ihrer eigentlichen Aufgabe widmen können: Menschen zu bewegen.

Auf einen Blick:

  • Betriebsführung und Software aus einer Hand
  • Sichere Datenhaltung in zertifizierten, europäischen Rechenzentren
  • Skalierbarkeit bei wachsendem Bedarf
  • Unterschiedliche Verfügbarkeitsgrade zur Auswahl: 3 Service-Level
  • Datensicherung und Wiederherstellung
  • Updates und Releases schnell verfügbar
  • Schnittstellen zu Umsystemen
  • Fachlicher und technischer Support