Dienstreihenfolge

Sie lernen, vorhandene Dienste in eine Reihenfolge zu bringen, in der sie von einem Fahrer gefahren werden können, unter Beachtung des betrieblich vorgegebenen Arbeitsrhythmus, der erforderlichen Ruhezeiten und der bezahlten Zeit. Diesbezügliche Betriebsvereinbarungen bilden Sie als Prüfungsregeln ab.

Behandelte Objekte:

  • Einsatzpläne
  • Einsatzplanvorgaben (Kürzel, Arbeitszeiten, Ruhezeiten)
  • Regelwerk für Prüfungen
  • Wochenschemen auf Dienst- / Freifolgen

Ziele:

  • Grafisches Wochenschema mit Haupt- und Nebenturnus in zwei Einsatzplänen
  • Verständnis der Kennzahlen der Wochenschemen

Weitere Konzepte:

  • Werkstattturnus auf stationärem Personal
  • Eigene Prüfungsregeln
  • Ausrollen in der Personaldispostion
  • Autormatische Disposition

 

Personaldisposition

Sie lernen alle Tätigkeiten eines Disponenten kennen.

Inhalte:

  • Personalstamm pflegen
  • Dispositionsvorgaben
  • Planungsstände verwalten
  • Urlaubsplanung
  • Dienste den Mitarbeitern zuteilen
  • Vertretungsplanung für abwesende Mitarbeiter
  • Dienste tagesscharf bearbeiten
  • Drucke für Aushänge und Übersichten
  • Buchungswerte und Konten (Arbeitszeitkonto, Urlaubskonto und andere)
  • Personalstundennachweis
  • Monatsabrechnung

Weitere Konzepte:

  • Onlineinformation für die Fahrer
  • Statistik
  • Qualifikationsverwaltung
  • Aufgabenverwaltung
  • Dienstantrittsliste


In der Schulung wird die grafische Personaldisposition verwendet.