Sie bilden die gesetzlichen und betrieblichen Vorgaben zu Lenkzeiten, Dienstdauer, Pausen und deren Bezahlung etc. in IVU.plan ab, definieren die Orte, an denen ein Fahrerwechsel erlaubt ist, und bilden Fahrerdienste.Sie erstellen Dienstkarten für die Fahrer und erstellen dienstbezogene Statistiken. Vorausgesetzt werden Kenntnisse in Fahr- und Umlaufplanung.

Behandelte Objekte:

  • Ablösepunkte und -stellen
  • Dienstplanvorgaben (Dienstarten, Pausenregeln, Wegezeiten, Regelwerk)
  • Dienste
  • Ergänzende Netzdaten (Betriebspunkte, Leerstrecken, Betriebshöfe)

Ziele:

  • Aufbereiten der Umläufe
  • Definition der Dienstplanvorgaben
  • Dienste bilden
  • Ausgaben (Dienstkarte), Statistik, Dienst-Linien-Analyse

Weitere Konzepte:

  • Dienstplanung (nicht integriert) grafisch in der IDU
  • Dienstplanoptimierung