Zeitlich begrenzte Abweichungen vom normalen Betriebsablauf (z.B. durch Baustellen oder ereignisbedingte Zusatzverkehre) erfordern eine eigene, zeitlich begrenzte Planung. Sie erstellen Fahr-, Umlauf- und Dienstpläne für solche Störungen - auch für mehrere sich zeitlich überlappende Abweichungen. Kenntnisse in Fahr-, Umlauf- und Dienstplanung werden vorausgesetzt.

Inhalte:

  • Aspekte anlegen
  • Statusverwaltung
  • Fahrten unter einem Aspekt ändern
  • Umläufe anpassen und aufbereiten
  • Dienste anpassen
  • Aspekt verlängern (ohne Überlappung zu anderen Aspekten)
  • Änderungen unter zwei zeitlich disjunkten Aspekten auf gleichen Daten
  • Aspekt verlängern mit Überlappung zu anderem Aspekt
  • Auswirkung auf Fahr-, Umlauf-, Dienstplanung betrachten


In der Aspekte-Schulung bleibt bewusst offen, ob die Umlaufplanung mit upl_gupl oder mit der IDU durchgeführt wird.